Thema: tumorfieber??
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 03.02.2009, 13:40
phillipp.gonser phillipp.gonser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2007
Beiträge: 117
Standard

Hallo Sonja,

ich will Ihnen natürlich gerne eine Antwort auf Ihre Frage geben.
Das sogenannte "Tumorfieber" ist eine unspezifische Reaktion Ihres Körpers auf den Störenfried Krebs. Es zählt zur sogannten B-Symptomatik. Dazu zählen unter anderem auch noch Nachtschweiß (so heftig, dass die Bettwäsche gewechselt werden muss) und Gewichtsverlust.
Die B-Symptomatik und somit auch das Fieber sind nicht die letzten Symptome ehe es "dem Ende zugeht", ganz im Gegenteil, es sind meist die ersten Symptome, die auftreten und den Patienten auffallen. In vielen Fällen geben sie sogar erst den Hinweis auf eine mögliche Tumorerkrankung und veranlassen dadurch eine genaues Screening.
Seien Sie also unbesorgt, es kann durchaus ein "Tumorfieber" sein als Reaktion auf Ihre Krankheit, da aber Ihre Leukos und CRP gestiegen sind, würde ich (auch wenn ich noch kein approbierter Arzt bin) dennoch, auch wenn bisher noch nichts gefunden wurde, von einem Infekt ausgehen. Wurden die Harnwege überprüft?
Ich hoffe, ich konnte Ihnen trotzdem ein wenig die Sorgen nehmen.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Genesungswünschen,

Phillipp Gonser
Mit Zitat antworten